bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Alice Weidel unterliegt überraschend in Stichwahl

Ralf Özkara neuer Landesvorsitzender der AfD Baden-Württemberg

Sonntag, 05 März 2017 16:22
Ralf Özkara ist der neue Kopf der AfD Baden-Württemberg Ralf Özkara ist der neue Kopf der AfD Baden-Württemberg Quelle: Ralf Özkara

Stuttgart - Am Wochenende hat die AfD Baden-Württemberg den Landesvorstand und Landesvorsitzenden neu gewählt. Überraschend konnte der relativ unbekannte, bisherige Büroleiter von Jörg Meuthen, Ralf Özkara das Bundesvorstandsmitglied Alice Weidel in einer Stichwahl knapp besiegen. Der Co-Bundessprecher Jörg Meuthen unterstützte in seiner Rede Ralf Özkara bei dieser Wahl. Er sprach sich gegen Alice Weidel aus und meinte, eine künftige Bundestagsabgeordnete könne nicht gleichzeitig die Fülle einer Vorstandsarbeit bewältigen.

Alice Weidel konterte in ihrer Bewerbungsrede, dass auch Bundessprecherin Frauke Petry als sächsische Fraktionsvorsitzende zugleich dem Sächsischen Landesverband vorstehe und auch Jörg Meuthen selbst Fraktionsvorsitzender und neben Frauke Petry Bundessprecher ist. 

Jeder AfD Kenner weiß, dass Alice Weidel als Bundesvorstandsmitglied ebenso wie Frauke Petry für den Parteiausschluss von Björn Höcke gestimmt hat. 

Jörg Meuthen stimmte bekanntermaßen mit Alexander Gauland gegen ein Parteiausschlussverfahren Höckes. 

Vermutlich war auch diese Stichwahl um den Landesvorsitzenden in Baden-Württemberg im übertragenen Sinne eine Wahl zwischen beiden Lagern, die sich in der AfD gegenüberstehen, das sogenannte „Frauke Petry, Marcus Pretzell Lager“ und das „Gauland-, Meuthen-, Höcke-Lager“. 

So gesehen ist der Sieg von Ralf Özkara eine Niederlage für das Petry-Lager. 

Die Machtbasis der Parteichefin Frauke Petry scheint zusehends zu bröckeln. Auch in ihrem eigenen Landesverband konnte beispielsweise der Richter Jens Maier, der im Landesverband angeblich auch der „kleine Höcke“ genannt wird, den zweiten Listenplatz für die Bundestagswahl belegen.

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten