bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Kinder brauchen Lehrer!

Petr Bystron (AfD) nimmt Staatsminister Michael Piazolo vor Angriffen aus der CSU in Schutz

Mittwoch, 18 November 2020 10:05

Berlin - Der CSU-Landtagsabgeordnete und Ex-Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer  hat den bayerischen Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) in ungewöhnlicher Form auf Facebook als „klare Fehlbesetzung“ angegriffen, da Bayern „meilenweit von einem ‚digitalen Klassenzimmer‘“ entfernt sei.

Dazu erklärte der Münchener AfD-Abgeordnete im Bundestag Petr Bystron: „Herr Pschierer demonstriert nur seine absolute Ahnungslosigkeit in Bildungsfragen, wenn er die Bezahlung von Lehrern attackiert und stattdessen ein ‚digitales Klassenzimmer‘ fordert.

Wir merken gerade unter dem völlig irrsinnigen und unangebrachten CSU-Lockdown: Kinder brauchen Lehrer! Natürlich brauchen sie auch moderne Computer im Klassenzimmer – nur leider hat das die CSU in ihren vielen Jahren der Alleinherrschaft verschlafen. Michael Piazolo hat sich in seiner Amtszeit für die Digitalisierung eingesetzt, 90.000 Lehrer haben sich in Bayern für entsprechende Fortbildungen angemeldet.

Diese hinterfotzige und übertriebene Kritik an Michael Piazolo ist vermutlich nur vorgeschoben, da er den unverhältnismäßigen Corona-Wahnsinn von Markus Söder nicht mitträgt. Hier soll offenbar ein unbequemer Kritiker der Söder‘schen Politik der überzogenen Lockdowns mundtot gemacht werden.

Liebe CSU: Lasst die Kinder zur Schule gehen, gebt den Lehrern die Mittel in die Hand, sie sicher zu unterrichten und bezahlt sie anständig dafür, und hören Sie auf, ihrem Kultusminister in den Rücken zu Fallen!“

Petr Bystron (Jahrgang 1972) ist AfD-Bundestagsabgeordnete für München und Vater zweier schulpflichtiger Kinder. Er kennt Prof. Michael Piazolo noch aus deren gemeinsamer Zeit an der Hochschule für Politik und der LMU München.

Artikel bewerten
(11 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten