bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Trump dafür, Merkel und Maas blocken

Kehrt Russland bald wieder in die G8-Runde zurück?

Dienstag, 11 Juni 2019 01:48
2007 führte Bundeskanzlerin Angela Merkel noch den G8-Gipfel im Ostseebad Heiligendamm 2007 führte Bundeskanzlerin Angela Merkel noch den G8-Gipfel im Ostseebad Heiligendamm

Washington - Für US-Präsident Donald Trump ist es klar, dass auch Russland früher oder später wieder an den Verhandlungstisch der G8 Runde gehört. Trump möchte, wie er sich schon im Vorjahr zum G7-Gipfel in Kanada äußerte, Russland wieder dabei haben.

Bundeskanzlerin Angeka Merkel (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) halten allerdings nichts von diesem Vorpreschen Trumps. Beide hatten sich zuvor gegen eine Wiederaufnahme Russlands in den Kreis der G8 ausgesprochen.

Russland war 2014 aufgrund der Annexion der ukrainischen Krim aus der G8 ausgeschlossen worden.

Die Russische Föderation habe nach Auffassung der EU mit der Einverleibung der ukrainischen Halbinsel Krim und mit seiner Intervention in der Ostukraine gegen internationales Recht verstoßen, erklärte auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, der dem harten Kurs von Bundeskanzlerin Angela Merkel beipflichtete und dem Vorschlag Trumps nichts abgewinnen kann.

Der Bundestagsabgeordnete Hansjörg Müller (AfD) begrüßt jede Initiative zur Wiederaufnahme Russlands zum G8. Russland sei, so Müller, ein wichtiger und verlässlicher Partner in der Welt und gehöre in den Kreis der wichtigsten Länder.

Letzte Änderung am Dienstag, 11 Juni 2019 01:52
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten