bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Weichenstellung für Landtagswahl?

Franz Bergmüller führt AfD Bezirksverband Oberbayern

Sonntag, 14 Januar 2018 22:36
Der neue Vorstand der AfD Oberbayern Der neue Vorstand der AfD Oberbayern Quelle: Andreas Winhart

Ingolstadt - Franz Bergmüller ist der neue Bezirksvorsitzende der AfD Oberbayern. Auf der Bezirksversammlung der AfD Oberbayern in Ingolstadt, zu der über 200 Mitglieder trotz des weiten Anfahrtsweges kamen, wurde der Gemeinderat aus Feldkirchen-Westerham in einer Kampfabstimmung gegen zwei weitere Konkurrenten zum neuen Vorsitzenden gewählt. Auch der Bad Aiblinger Andreas Winhart wurde als stellv. Schatzmeister in den neuen Vorstand gewählt.

Florian Jäger aus Olching – bislang Vorsitzender der oberbayerischen AfD – unterlag Franz Bergmüller, der bereits im ersten Wahlgang mit 57% der Stimmen als Sieger aus der Auseinandersetzung heraus ging.

Franz Bergmüller betonte ins einer Vorstellungsrede, dass sein politischer Fokus auf den kommenden Landtags- und Bezirkstagswahlen liegt und er mit sachlich-pragmatischer Politik die Vorherrschaft der CSU angreifen will. Hierbei soll der AfD-Bezirksverband vor allem ein Augenmerk auf die sozialen Themen legen, welche auch vielen Mitgliedern in der Versammlung am Herzen lagen. Ferner stellte Bergmüller, der auf eine langjährige politische Karriere u.a. bei der CSU zurückblicken kann, eine weitere Professionalisierung der Parteiarbeit der erst fünf Jahre alten AfD in Aussicht.

Schon das BR Satiremagazin
Schon das BR Satiremagazin "quer" wurde 2013 auf Franz Bergmüller aufmerksam
Quelle: BR

 

Neben Franz Bergmüller als Vorsitzenden wurden der Münchener Bundestagsabgeordnete Wolfgang Wiehle, der Arzt Dr. Hans Fellner sowie der Unternehmer Wilfried Biedermann (München-Ost) zu Stellvertretern gewählt.

Schatzmeister wurde Wolfgang Sidamgrotzki aus Weilheim sowie als dessen Stellvertreter Andreas Winhart vom AfD-Kreisverband Rosenheim. Als Schriftführer wählte die Versammlung Thomas Schwemmbauer aus Altötting, sowie Christoph Steier aus Dachau.

Christa Wilhelm (Neuburg-Schrobenhausen), Markus Walbrunn (München) sowie Martin Wieser (Mühldorf) komplettieren den Vorstand als Beisitzer.

In einer kontroversen Veranstaltung setzte sich damit Franz Bergmüller gegen den nicht zu unterschätzenden Florian Jäger durch, den augenfällig vor allem weite Kreise des westlichen Oberbayern unterstützten, während Bergmüller relativ sicher alles ab München und östlich davon auf sich vereinigen konnte. Fragen zur Rechtmäßigkeit von Bergmüllers Mitgliedschaft wurden diskutiert. Edeltraud Schwarz, die für den Kandidaten Florian Jäger sympathisierte, soll sogar in den Raum gestellt haben, dass über eine Anfechtung der Versammlung beraten wird.

Für Franz Bergmüller war die Veranstaltung in Ingolstadt ein erster, wichtiger Etappensieg. Es gilt als nicht unwahrscheinlich, dass Bergmüller die AfD zur Landtagswahl 2018 in Bayern anführen wird.

Letzte Änderung am Sonntag, 14 Januar 2018 22:42
Artikel bewerten
(12 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten