bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Am 12. Februar wird ein neuer Bundespräsident gewählt

Früherer „Focus“-Chefredakteur Helmut Markwort wird für FDP an Bundesversammlung teilnehmen

Dienstag, 17 Januar 2017 06:06
Helmut Markwort Helmut Markwort Quelle: de.wikipedia.org | I, Dontworry | CC BY-SA 3.0

München - Der prominente Münchner Journalist und Medienmanager Helmut Markwort wird am 12. Februar 2017 an der Wahl des neuen Bundespräsidenten teilnehmen.

Die baden-württembergische FDP-Landtagsfraktion hat den 80-Jährigen,der von 1993 bis 2010 Chefredakteur und danach Mitherausgeber des Nachrichtenmagazins „Focus“ war, als Mitglied der Bundesversammlung nominiert. Diese wählt in vier Wochen einen Nachfolger für Bundespräsident Joachim Gauck, der aus Altersgründen nicht wieder antritt. Als Einheitskandidat von CDU, CSU und SPD geht der sozialdemokratische Noch-Außenminister Frank-Walter Steinmeier ins Rennen. 

Markwort ist seit 1968 Mitglied der FDP und gehört dort zum konservativen Parteiflügel. Derzeit moderiert er im Bayerischen Fernsehen den wöchentlichen „Sonntags-Stammtisch“. 

„Ich freue mich, die liberale Stimme in der Bundesversammlung verstärken zu dürfen“, erklärte der Medienmacher. „Der Nachfolger des großartigen Joachim Gauck wird in große Fußstapfen treten. Wie ich abstimme, kann ich noch nicht sagen – ich bin gespannt, wie sich Frank-Walter Steinmeier in den kommenden Wochen präsentieren wird.“ 

Bayerns FDP-Generalsekretär Daniel Föst ergänzte: „Es ist eine schöne Geste unserer baden-württembergischen Parteifreunde, dass sie mit Helmut Markwort einem bayerischen Freidemokraten die Teilnahme an der Bundesversammlung ermöglichen. Beim nächsten Mal sind wir hoffentlich wieder mit einer starken eigenen Delegation vertreten.“

Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten