bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) setzt den Trend

Corona-Maßnahmen vermutlich auch nach den Osterferien

Donnerstag, 02 April 2020 14:07
Corona-Maßnahmen vermutlich auch nach den Osterferien Quelle: Pixabay.com | giani

München - Die Hoffnung, dass, wie ursprünglich angedacht, die Corona-Einschränkungen bald ein Ende finden werden, wird sich aller Voraussicht nach, nicht erfüllen. Das erklärte sinngemäß jetzt auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU).

Kontaktbeschränkungen bis zum Ende der Osterferien fix

Fest steht jetzt schon, dass die jetzt getroffenen Maßnahmen mindestens bis zum 19. April 2020 in der jetzigen Form bleiben werden. Darauf haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder in einer Telefonkonferenz geeinigt. Söder sagte allerdings, dass auch danach mit Einschränkungen zu rechnen sein wird und „voreilige Exit-Debatten“ gefährden die Strategie, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Merkel bestätigte die Befürchtungen des Ministerpräsidenten: „Wir können heute keine Aussage darüber machen, wie es nach Ostern weitergeht“, so die Kanzlerin.

„Ostern muss heuer anders ablaufen“

Auch zu den kommenden Osterfeiertagen bezog Merkel Stellung. Sie wisse, dass Ostern ein Fest der Familie sei, aber auf Besuche von Verwandten soll heuer verzichtet werden und überhaupt sollen private Kontakte auf ein Minimum beschränkt bleiben. Die Regierungschefin wörtlich: „Das muss in diesem Jahr anders ablaufen“.

Schutzmasken-Produktion muss erhöht werden

Eine Schutzmaskenplicht sei vorerst nicht angedacht, weder Bund noch Länder machen sich derzeit dafür stark, private Masken seien jedoch als zusätzlichen Schutz zu begrüßen. Söder bestätigte auch, dass es derzeit Engpässe bei Schutzmasken gebe und erklärte, dass die Produktion im Land erhöht werden müsse „auch wenn es ins nächste Jahr gehen sollte“. Diese Aussage verheißt jedoch nichts Gutes.

Letzte Änderung am Donnerstag, 02 April 2020 15:39
Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten