bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Merkel schlägt Schulz im Umfrageduell haushoch

Bundestagswahl-Umfrage sieht CSU, AfD und FDP in Bayern bei 63 Prozent

Samstag, 08 Juli 2017 04:23
Logos von CSU, AfD und FDP Logos von CSU, AfD und FDP

München - Nach einer aktuellen Umfrage des Hamburger Instituts GMS im Auftrag von „17.30 SAT.1 Bayern“ können die bürgerlichen Parteien CSU, AfD und FDP in Bayern fast mit einer Zweidrittelmehrheit rechnen, wenn am Sonntag ein neuer Bundestag gewählt würde.

Die CSU erhielte 49 Prozent der Stimmen, AfD und FDP jeweils sieben Prozent. Die SPD käme demnach auf 20 Prozent, die Grünen auf acht Prozent und die Linken nur auf drei Prozent. Zwei Prozent der bayerischen Wähler würden bei einer Bundestagswahl für die Freien Wähler votieren.

Für die CSU sind die ermittelten 49 Prozent der beste Umfragewert in diesem Jahr. Seit Januar legten die Christsozialen um drei Prozentpunkte zu. Könnten die Bayern den Bundeskanzler direkt wählen, käme Martin Schulz (SPD) nur auf 19 Prozent der Stimmen, Amtsinhaberin Angela Merkel (CDU) aber auf 54 Prozent.

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten