bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Die Bayern treibt die Themen innere Sicherheit und Asylpolitik um

Bayern-Umfrage zur Bundestagswahl: CSU bei 45 Prozent, AfD mit 9 Prozent drittstärkste Kraft

Dienstag, 28 März 2017 00:05

München - Wenn schon jetzt ein neuer Bundestag gewählt würde, könnte die CSU mit 45 Prozent und die SPD mit 22 Prozent der Stimmen rechnen. Drittstärkste Kraft in Bayern wäre mit neun Prozent die AfD, gefolgt von den Grünen mit acht Prozent und der FDP mit sechs Prozent. Die Linke käme im Freistaat auf vier Prozent, und auf die Freien Wähler entfielen drei Prozent. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Hamburger Instituts GMS im Auftrag von Sat.1 Bayern hervor.

Die CSU läge damit deutlich unter ihrem Ergebnis der letzten Bundestagswahl, als sie 49,3 Prozent erzielte. Die SPD bekam im Jahr 2013 20,0 Prozent, die Grünen 8,4 Prozent, die FDP 5,1 Prozent und die Linke 3,8 Prozent. Die größten Stimmengewinne würde die AfD verbuchen, die vor vier Jahren nur 4,3 Prozent erhielt.

Ein Grund für das starke AfD-Abschneiden dürfte in der Themenpräferenz der Bayern liegen. Während nur 17 Prozent der Befragten die „soziale Gerechtigkeit“ als vordringliches Thema der Bundespolitik benennen, favorisieren mehr als 80 Prozent die Themenfelder „innere Sicherheit“, „Flüchtlingspolitik“ und „Terrorabwehr“.

Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten