bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

SPD entsendet als Prominente Dieter Reiter, Markus H. Rosenmüller, Jürgen Wechsler und Verena Bentele in Bundesversammlung

Bayerische SPD-Fraktion stellt 23 Wahlfrauen und Wahlmänner zur Neuwahl des Bundespräsidenten

Mittwoch, 23 November 2016 22:57
Logo der BayernSPD Landtagsfraktion Logo der BayernSPD Landtagsfraktion

München - Am 12. Februar 2017 wählt die Bundesversammlung einen Nachfolger für Bundespräsident Joachim Gauck, der aus Altersgründen nicht erneut antritt. Aussichtsreichster Kandidat ist Noch-Außenminister Frank-Walter Steinmeier, der für die CDU, CSU und natürlich SPD ins Rennen geht.

Die SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag gab nun bekannt, eine Reihe von „Prominenten“ außerhalb ihrer eigenen Reihen in die Bundesversammlung zur Wahl des neuen Bundespräsidenten zu entsenden. Neben dem Fraktionsvorstand und weiteren Abgeordneten stehen Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD), der Regisseur Markus H. Rosenmüller, der bayerische IG Metall Bezirksleiter Jürgen Wechsler und die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung, Verena Bentele, auf der Liste.

SPD-Fraktionschef Markus Rinderspacher zeigte sich erfreut, dass es seiner Fraktion gelungen sei, diese „verdienstvollen Mitbürgerinnen und Mitbürger“ für die Wahl des Bundespräsidenten zu gewinnen. „Wir haben uns bei unserer Entscheidung für die zusätzlich entsendeten Persönlichkeiten auch daran orientiert, wofür sie gesellschaftlich stehen“, betonte Rinderspacher. „Dieter Reiter ist ein ganz herausragender Vertreter der kommunalen Ebene. Markus H. Rosenmüller steht für die so wichtige Kultur, Jürgen Wechsler vertritt die Arbeitnehmerschaft im Freistaat, und Verena Bentele steht für soziale Gerechtigkeit und Inklusion.“

Mit Frank-Walter Steinmeier stehe ein ganz hervorragender Kandidat zur Wahl für das höchste Staatsamt. Er wäre – gerade in diesen unruhigen Zeiten – der richtige Mann an der Spitze des Landes, sagte der Fraktionsvorsitzende.

Insgesamt stellt die bayerische SPD-Fraktion 23 Wahlfrauen und Wahlmänner.

Artikel bewerten
(12 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten