bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Liebäugeln Martin Hess und Marc Bernhard mit einem Damenwechsel?

Bayerische AfD-Landesvorsitzende Corinna Miazga eilt Kollegen aus Baden-Württemberg zu Hilfe

Donnerstag, 24 September 2020 23:22
Die bayerische AfD-Landesvorsitzende Corinna Miazga fand am Podium in Baden-Württemberg neben MdB Markus Frohnmaier einen unerwarteten Platz Die bayerische AfD-Landesvorsitzende Corinna Miazga fand am Podium in Baden-Württemberg neben MdB Markus Frohnmaier einen unerwarteten Platz Quelle: Facebook

Hemmingen - In der gefühlten Männerpartei AfD bilden telegene Frauen die Ausnahme. Bundespolitisch sind es nur Beatrix von Storch, Alice Weidel und zuletzt auch die bayerische Landesvorsitzende Corinna Miazga, die auf sich aufmerksam machen. Insofern war es wohl nur verständlich, dass der AfD Landesverband Baden-Württemberg unter der Veranstaltungsleitung des Bundestagsabgeordneten Martin Hess (Jahrgang 1971) seine jüngste Veranstaltung in Hemmingen, einer Gemeinde im Landkreis Ludwigsburg, mit Corinna Miazga aufhübschen wollte. Ein anderes Gesicht zu Alice Weidel sollte wohl mal her.

Dabei mag die Teilnahme von Miazga kurz vor der Absage gestanden haben. Die bayerische Landesvorsitzende habe zwar Martin Hess im Vorfeld gerne zugesagt, wusste aber damals wohl noch nicht, dass auch die Abgeordneten Markus Frohnmaier und Marc Bernhard mit dabei sind. Beide gelten als internste Wasserträger von Dr. Alice Weidel, die neuerdings dem Landesverband Baden-Württemberg vorsitzt.

Dagegen gilt Corinna Miazga längst als Herausforderung für Alice Weidel innerhalb der AfD-Bundestagsfraktion. Und Miazga verfüge, so heißt es aus gut informierten Kreisen, über einen guten Zugang zum Bundestagsabgeordneten Dr. Dirk Spaniel, der Alice Weidel auf dem letzten Landesparteitag in Baden-Württemberg nur relativ knapp in der Mitgliederzustimmung unterlegen war.

So gesehen erregte der Auftritt von Corinna Miazga bei Martin Hess und Kollegen hohes Aufsehen. Der Bundestagsabgeordnete Martin Hebner, der Miazga sehr zugetan ist, gilt als größter Kritiker von Alice Weidel. Dieser wirft Weidel immer wieder vor nicht anführen zu können.

Corinna Miazga und die Berliner Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch unterstützten auch den Parteiausschluss von Rechtsaußen Andreas Kalbitz, welchen AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen angestrengt hatte. Dagegen verteidigte Alice Weidel den hoch umstrittenen Andreas Kalbitz immer lautstark.

Und nun fanden Miazga, Frohnmaier und Bernhard am Podium von Martin Hess gemeinsam Platz. Was passiert hier? Läuft Miazga ins Lager von Weidel über? Oder suchen Martin Hess und Marc Bernhard eine Zukunft mit Jörg Meuthen? Vertrauliche Gespräche, so wurde unserer Redaktion versichert, habe es zwischen zwischen Jörg Meuthen, Marc Bernhard und Martin Hess bereits gegeben. Allein Markus Frohnmaier stünde zu Dr. Alice Weidel noch „in Treue fest“ - im Jargon der AfD ausgedrückt.

Artikel bewerten
(19 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten