bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Islamistischer Facebook-Kanal schreibt: „Möge Allah ihn als Märtyrer akzeptieren und ihm die höchste Stufe im Paradies geben“

Aus Deutschland abgeschobener Islamist Erhan A. stirbt bei Gefechten in Syrien

Dienstag, 16 August 2016 17:42
Aus Deutschland abgeschobener Islamist Erhan A. stirbt bei Gefechten in Syrien Quelle: 4.bp.blogspot.com

Kempten - Nach Recherchen des Bayerischen Rundfunks ist der im Jahr 2014 aus Kempten im Allgäu abgeschobene Islamist Erhan A. bei Kampfhandlungen im syrischen Bürger- und Religionskrieg gestorben. Im Frühjahr 2015 reiste er von der Türkei weiter nach Syrien und schloss sich dort einer islamistischen Terrorgruppe an.

Ein für authentisch erklärtes Internet-Foto zeigt jetzt den Leichnam von Erhan A. alias „Abdul Aziz At Turki“. Der Anwalt des 23-Jährigen bestätigte die Richtigkeit der Todesmeldung und teilte mit, dass die Familie des Getöteten in Deutschland schon unterrichtet sei.

Auch ein islamistischer Facebook-Kanal meldet den Tod des Dschihadisten, der früher einmal in Deutschland studierte. Dort heißt es, er habe im Süden Aleppos an vorderster Front gekämpft und sei am 13. August in den Bergen Latakias gestorben. Die Nachricht ist mit den bekannten Märtyrer-Floskeln garniert: „Möge Allah ihn als Märtyrer akzeptieren und ihm die höchste Stufe im Paradies geben.“

Zu den radikalen Muslimen, die im Internet um den „Bruder und Märtyrer“ trauern, gehört der den Sicherheitsbehörden wohlbekannte Islamist Halit K. aus München.

Eine Sprecherin des Bundeskriminalamts sagte zur geschätzten Zahl getöteter Islamisten aus Deutschland: „Den deutschen Sicherheitsbehörden liegen Hinweise zum Tod von etwa 140 in Richtung Syrien/Irak ausgereisten Personen vor. Eine behördliche Bestätigung über den Tod der Personen aus den betreffenden Staaten liegt grundsätzlich nicht vor.“

Erhan A. war eine maßgebliche Figur in der Allgäuer Salafisten-Szene, bevor er im Oktober 2014 auf Betreiben des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann (CSU) in die Türkei abgeschoben wurde.

Letzte Änderung am Dienstag, 16 August 2016 17:53
Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten