bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

Zum Weltkrebstag an Prävention denken!

Andreas Winhart (AfD) fordert höhere Investitionen in Krebsforschung

Montag, 04 Februar 2019 13:10

Rosenheim - Der bayerische Landtagsabgeordnete Andreas Winhart (AfD) fordert anlässlich des Weltkrebstages verbesserte Präventionsmaßnahmen und mehr Geld für die Krebsforschung.

Noch immer ist Krebs in den verschiedenen Varianten eine der häufigsten Todesursachen, welcher die Menschheit nur mit minimalen Mitteln gegenüber steht. Zwar konnten in den letzten Jahren bei der Therapie von Krebs deutliche Fortschritte erzielt werden und die Zahl der Heilungen erhöht werde, jedoch sind Krebserkrankungen immer noch eine der häufigsten Todesursachen. Prävention hilft hier besonders, da je früher Krebs erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Andreas Winhart ruft daher die Bürger anlässlich des heutigen Weltkrebstages dazu auf, Vorsorgeuntersuchungen, auch wenn diese manchmal etwas unangenehm sind, unbedingt wahr zu nehmen.

Ferner fordert Andreas Winhart mehr Gelder für die Forschung zur Behandlung Krebs. Diese soll in Zukunft weniger auf die Bedürfnisse der Industrie zugeschnitten sein und frei von sog. Drittmitteln, um eine unabhängige Krebsforschung zum Wohle der Patienten zu gewährleisten.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten