bayern-depesche.de

Freigegeben in Politik

WerteUnion:

Alexander Mitsch fordert CDU/CSU-Bundestagsfraktion auf, Grundrentenkompromiss abzulehnen

Mittwoch, 13 November 2019 14:49

Berlin – Die WerteUnion, konservative Kraft innerhalb von CDU und CSU, unterstützt die Junge Union sowie die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) in ihrer Ablehnung der Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung.

Aus Sicht der WerteUnion führt der Vorstoß der Großen Koalition zu mehr sozialer Ungerechtigkeit in Deutschland. Zudem beinhaltet er eine Schlechterstellung aller Rentner mit weniger als 35 Beitragsjahren. Prof. Dr. Franz Ruland, ehemaliger Chef der Deutschen Rentenversicherung, bezeichnet dies in einem aktuellen Gutachten zur Grundrente als „verfassungswidrig“.

Alexander Mitsch, Bundesvorsitzender der WerteUnion, erklärt hierzu: „Schon die Grundrente ist ein Kompromiss zugunsten der SPD. Die Grundrente im Koalitionsvertrag ist bereits ein Verstoß gegen das beitragsfinanzierte und leistungsorientierte Rentensystem. Eigentlich ist das schon ein Schritt zu weit. Die Bundestagsfraktion darf diesem erneuten Kompromiss zugunsten der SPD ohne Bedürftigkeitsprüfung nicht zustimmen!“

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten