bayern-depesche.de

Freigegeben in Medien

Gülen-nahe Zeitung wurde nach Putschversuch in der Türkei verboten

Türkische Zeitung „Zaman“ mit Sitz in Offenbach a.M. stellt ihre deutsche Ausgabe ein

Freitag, 16 September 2016 18:17
Türkische Zeitung „Zaman“ Türkische Zeitung „Zaman“

Offenbach am Main - Der deutsche Ableger der Erdogan-kritischen türkischen Zeitung „Zaman“ stellt zum 30. November 2016 seinen Betrieb ein, wie die Geschäftsleitung in Offenbach mitteilte.

Als Grund wird neben dem Auflagenschwund – innerhalb von drei Jahren sank die Auflage von 30.000 Exemplaren auf weniger als 10.000 Stück – die Bedrohung von Abonnenten, Mitarbeitern und Werbekunden durch AKP-nahe Kreise in Deutschland genannt. „Zaman“-Redakteur Dursun Celik sagte dazu: „Unsere Abonnenten wurden besucht, sie wurden bedroht und massiv bedrängt, das Abonnement zu kündigen. Wir wollen nicht, dass Kollegen oder unsere Abonnenten zu Schaden kommen.“

Das der türkischen Regierungspartei AKP sehr kritisch gesinnte Blatt steht dem im US-Exil lebenden Prediger Fethullah Gülen nahe. Weil Präsident Recep Tayyip Erdogan die Gülen-Bewegung als treibende Kraft hinter dem Putschversuch des Militärs am 15. und 16. Juli vermutet, wurde die Zeitung „Zaman“ direkt nach den Vorkommnissen in der Türkei verboten und viele ihre Autoren verhaftet. Schon im März hatte die Polizei in Istanbul die Redaktion besetzt und unter staatliche Zwangsverwaltung gestellt. Nach dem Putsch folgte die komplette Schließung.

Diese erzwungene Einstellung des Zeitungsbetriebes trifft nun auch die Deutschland-Ausgabe des Blattes, die von der World Media Group mit Sitz in der Sprendlinger Landstraße 107-109 in Offenbach herausgegeben wird.

Jürgen Amberger vom Amt für Wirtschaftsförderung bedauert das Aus für die türkischsprachige Zeitung: „Es ist sehr schade, dass ein engagiertes Unternehmen schließen muss und viele Arbeitsplätze betroffen sind.“

Von den 200 Mitarbeitern, die der Deutschland-Ableger zu seinen Glanzzeiten hatte, sind heute aber sowieso nur noch 17 übriggeblieben.

Ob neben der Printausgabe von „Zaman“ auch die Onlinefassung eingestellt wird, ist derzeit noch offen.

Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten